Bacchus – Lisa war enttäuscht

Unsere nächste Station im Griechenmarathon führte uns durch einen Triumphbogen ins Restaurant Bacchus in Winterhude. Wir durften uns dort einen Platz im Freien aussuchen, wo wir zwischen griechischen Gottheiten saßen und neben dem Vogelgezwitscher leider auch der in regelmäßigen Abständen vorbeifahrenden U-Bahn lauschen mussten (das Bacchus befindet sich direkt an der U-Bahn-Haltestelle „Lattenkamp„).

Da ich mal nicht den obligatorischen vegetarischen Gemüseauflauf bestellen wollte, blieb mir bei lediglich drei vegetarischen Gerichten auf der Speisekarte leider nur die Möglichkeit, verschiedene Vorspeisen zu nehmen: Griechischen Salat, Schafskäsekroketten mit Tsatsiki und Pommes Frites. Die Wartezeit aufs Essen wurde uns mit einem ersten Ouzo und Weißbrot vertrieben, das Essen kam dann aber auch recht zügig. Genau so zügig war es dann leider auch schon wieder gegessen: die Portionen waren, zumindest im Vergleich zu üblichen Portionen in griechischen Restaurants, alle sehr übersichtlich. Die Preise waren dafür gesalzen. Was jedoch nicht gesalzen war, war das Essen – sowohl meine Vorspeisen als auch Christians Gemüseauflauf schmeckten einfach nur fad und durchschnittlich.

Gerne hätten wir das Essen mit einem zweiten Getränk runtergespült, doch die Kellner machten konsequent einen großen Bogen um unseren Tisch und unsere vier leeren Gläser, sodass an ein weiteres Bier einfach nicht ranzukommen war. Also haben wir unsere letzten Anstrengungen, die Aufmerksamkeit des Personals auf uns zu lenken, lieber gleich aufs Bestellen der Rechnung konzentriert. Die kam dann zusammen mit einem warmen Ouzo. Wer nicht mehr kam zum Abkassieren, war der Kellner. Letztendlich hinterließen wir unser Geld auf dem Tisch und beendeten unseren kürzesten Griechenbesuch aller Zeiten.

Fazit: 3 Ouzos. Das Essen war absolut durchschnittlich, und die Bedienung hielt sich konsequent an das Motto, mit welchem man schon beim Aufschlagen der Speisekarte begrüßt wird und das da lautet: „Es ist uns eine angenehme Pflicht, Sie bewirten zu dürfen“ (oder so ähnlich). Außerdem stehen meiner Meinung nach die überdurchschnittlich hohen Preise in keinem Verältnis zu den unterdurchschnittlich kleinen Portionen.

Schade!

3 Ouzos


Bacchus, Lattenkamp 29, 22299 Hamburg-Winterhude,
Tel.: 040-51 26 60

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: