Gasthaus Pilio – Lisa liebt die Bratkartoffeln!

Mit unserem letzten Griechen-Besuch haben wir uns einen weiteren Hamburger Stadtteil erobert, nämlich Niendorf. Dort ging es ins Gasthaus Pilio, sehr zentral an der U-Bahn-Station Niendorf Markt gelegen.

Trotz zahlreicher Hinweise im Internet, dass eine Tischreservierung im Pilio sinnvoll ist, sind wir ohne Voranmeldung hingegangen und hatten auch gar keine Probleme, einen Tisch zu bekommen. Die Essensauswahl gestaltete sich dagegen schon schwieriger, denn mitten in der EHEC-Krise klammerten wir natürlich sofort alle Gerichte aus, in denen rohe Gurken, Tomaten oder Salatblätter zu vermuten waren. Wie sich herausstellte, war dem Personal diese Problematik jedoch absolut bewusst – wir mussten gar nicht lange fragen, um versichert zu bekommen, dass keines der Gerichte die kritischen Zutaten in roher Form enthalten würde. Meine Wahl fiel daher auf Auberginen in Tomatensoße (und viiiel Knoblauch, wie sich später herausstellen sollte) sowie griechische Bratkartoffeln. Vorweg gab es Brot, und während wir auf die Hauptspeise warteten, schauten wir uns ein wenig im Gastraum um. Dieser war, wie in griechischen Restaurants üblich, etwas kitschig eingerichtet – so durfen die obligatorischen Bilder von Santorini etc. an der Wand natürlich nicht fehlen. Schließlich wurde das Hauptgericht serviert: Die Auberginen kamen in einer gusseisernen Pfanne daher und bei den Bratkartoffeln handelte es sich um sehr leckere, dünne knusprige Kartoffelscheiben. Mir hats geschmeckt! Zwei Ouzos, von denen einer vor und einer nach dem Essen serviert wurde, rundeten die Mahlzeit ab.

Mit dem Fazit tue ich mich dieses Mal ungewöhnlich schwer, denn an unserem Besuch im Gasthaus Pilio gibt es eigentlich nichts auszusetzen. Das Essen war gut, es gab zwei Gratis-Ouzos, das Personal ist souverän mit dem EHEC-Problem umgegangen (da hatten wir bei einem Griechen schon andere Erfahrungen gemacht) und war freundlich. Es gab allerdings auch keine Highlights, die mich zu einer Spitzen-Bewertung veranlassen würde. Nach langem Schwanken zwischen drei und vier Ouzos entscheide ich mich im Zweifel für den Angeklagten: 4 Ouzos fürs Gasthaus Pilio, weil mir bei dem Gedanken an die Bratkartoffeln das Wasser im Mund zusammen läuft und der Besuch durchaus so schön war, dass man mal wieder hingehen könnte!


Gasthaus Pilio, Tibarg 33a, 22459 Hamburg, Tel. 040 – 582214

Advertisements

One Response to Gasthaus Pilio – Lisa liebt die Bratkartoffeln!

  1. […] und suchte mir als Beilage – in Erinnerung an die tollen Kartoffelscheiben kürzlich im Gasthaus Pilio – gebratene Kartoffelscheiben mit Knoblauch aus. Vorweg wurde als kleine Überraschung Brot […]

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: